Huhn in Weißwein-Knoblauch-Sauce

Zutaten für 4 Personen

Huhn in Weißwein-Knoblauch-Sauce
  • 1 großes Brathuhn (ca. 1,5-2 kg)
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Liter Weißwein (eventuell etwas mehr)

Zubereitung

Huhn in 8 Teile zerlegen, Knoblauch schälen, je nach Größe der Zehen nochmal längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Backrohr auf 150°C vorheizen.

Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die Hendlteile darin rundum anbraten, danach mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen. Knoblauch in den Bräter geben und kurz anbraten. Dann mit Wasser und Weißwein aufgießen und die Lorbeerblätter einlegen. Kurz aufkochen lassen.

Bräter offen ins Backrohr stellen. Nach etwa 40-50 Minuten die Hitze auf 180-190°C erhöhen, damit die Haut schön knusprig wird. Bei Bedarf abwechselnd noch etwas Wasser und Wein angießen, der Knoblauch darf nicht ansetzen, die Hendlteile sollen aber auch nicht im Wein absaufen. Noch etwa 5-10 Minuten braten, bis die Haut schön knusprig ist.

Zum Schluss die gewaschene Petersilie grob hacken und über das fertige Gericht streuen. Das Huhn im Bräter servieren und jede Menge frisches Weißbrot dazu reichen. Der Bräter bleibt in der Mitte des Tisches stehen, damit alle Gäste die köstliche Sauce auftunken können.

Weinempfehlung

Sauvignon Blanc von Riz, W4, oder Sauvignon Blanc Collio von Thomas Kitzmüller, W11
Die beiden duftigen Friulaner Weißweine harmonieren prächtig mit dem Brathendl.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.