Zoccoli, Valdichiana DOC 2015 € 9,00 € 15,00/l Best.-Nr. R24
Zoccoli, St. Stefano

Trauben: Sangiovese, Canaiolo, Ciliegiolo; 13% Vol.; aus biologischem Weinbau; DIAM-Naturkorken

Neben Sangiovese und Canaiolo, die auch für den bekannten Chianti verwendet werden, enthält der Zoccoli auch eine geringe Menge der Ciliegiolo-Traube, die ihm eine kirschige Note verleiht. Die Eleganz und Stimmigkeit des 2015er Jahrgangs hat dazu geführt, dass wir ihn bei unserem Aufenthalt vor Ort im Oktober 2017 in großen Mengen vernichtet haben. Wir empfehlen ihn z.B. zu herzhaften Pasta-Gerichten wie Penne mit Mangold und Speck.

Landgut St. Stefano

Antonio und Marinella Bernardini gehen auf ihrem Gut Santo Stefano sehr vielseitigen Tätigkeiten nach. Sie erzeugen Wein, Olivenöl, Honig und Kräuter, daneben vermieten sie auch Ferienwohnungen und betreiben ein Restaurant. Besonders angetan sind wir vom fantastischen Bio-Olivenöl und dem reichhaltigen Angebot an Honigspezialitäten aus biologischer Bienenhaltung.

Die Wein-Cantina von Antonio Bernardini ist winzig, aber auf dem neuesten Stand der Technik. Bereits seit 2005 importieren wir die ausgezeichneten und seit dem Jahrgang 2010 auch biologisch zertifizierten Weine des Landguts. Wie es sich in der Toskana gehört, spielt die Sangiovese-Traube die Hauptrolle bei der Weinproduktion.

Wie das Weingut Famiglia Buccelletti befindet sich das Landgut Santo Stefano im Chio-Tal nicht weit von Arezzo. Die Gäste des Agriturismo genießen einen wunderbaren Ausblick über die Landschaft. In ihrem Restaurant hat uns Marinella einige Male mit ihren fantastischen Kochkünsten verwöhnt. Dabei haben wir zum Beispiel gelernt, wie wunderbar mit Honig bestrichener Schafskäse schmeckt. Weitere Infos zu den Urlaubsmöglichkeiten gibt's auf der Homepage der Bernardinis.

Impressionen von unserem Aufenthalt im Oktober 2014

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.