Tragugnano, Orvieto DOC 2016 € 8,90 € 11,87/l Best.-Nr. W13
Tragugnano, Mottura

Trauben: 50% Grechetto, 40% Procanico, 10% Sauvignon Blanc; 13,5% Vol.; aus biologischem Weinbau; Schraubverschluss

Die in Orvieto-Weinen enthaltene Procanico-Traube ist eine kleinbeerige, weniger ertragreiche und qualitativ höherwertige Spielart des Trebbiano Toscano. Zusammen mit dem Grechetto und einem kleinen Anteil Sauvignon Blanc verleiht sie dem Tragugnano ein äußerst komplexes Bouquet, das von intensiven Frucht- und Blütenaromen geprägt ist. Für diesen phänomenalen Weißwein werden nur die jeweils besten Trauben des Jahrgangs sorgfältig selektioniert und getrennt nach Sorte vinifiziert. Das naturliebende Stachelschwein auf dem Etikett hat beim Tragugnano eine neue, ziemlich bemerkenswerte und möglicherweise nicht ganz nüchterne Evolutionsstufe erreicht. Passt zum Beispiel zu einem Kartoffelsalat mit Matjesfilet.

Weingut Sergio Mottura

Das Weingut von Sergio Mottura befindet sich in Civitella d'Agliano, einer hübschen Ortschaft oberhalb des Tibertals, ca. 25 km südöstlich des umbrischen Orvieto gelegen. Bereits seit den 1990er Jahren folgt Sergio Mottura bei der Erzeugung seiner Trauben den Richtlinien des biologischen Landbaus. Im Weinbau ist das vor allem in nassen Frühjahrs- und Sommermonaten ein ziemliches Kunststück, da die Reben empflindlich für Pilzkrankheiten sind.

Sergio Mottura hat sich als Meister der weißen Grechetto-Traube einen Namen gemacht. Sowohl für den klassisch ausgebauten Poggio della Costa als auch für den im Barrique veredelten Latour a Civitella hat er mehrfach drei Gläser in der italienischen Weinbibel "Gambero Rosso" eingeheimst. Doch auch aus den roten Trauben Montepulciano, Syrah und Pinot Nero keltert er absolute Spitzenweine mit enormem Lagerpotenzial. Unsere Zusammenarbeit mit dem Weingut reicht bis ins Jahr 2004, dem Gründungsjahr von Vinum & Oleum, zurück.

Die französischen Barriquefässer, in denen Sergio Mottura seine edelsten Weine reifen lässt, lagern in einem 20 m in die Tiefe reichenden Tuffsteinkeller im bzw. unter dem alten Ortskern von Civitella d'Agliano. Direkt über dieser Cantina betreibt er auch das Hotel "La Tana dell'Istrice", das wir für einen Aufenthalt in der Region wärmstens empfehlen können. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Sergio Mottura, die auch auf Englisch verfügbar ist.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.