Vino Spumante, Jahrgang 2007, Brut € 21,50 € 28,66/l Best.-Nr. S1
Spumante Brut, Mottura

Trauben: 100% Chardonnay; 12% Vol., 0,75 l

Dieser edle Spumante wird nach der klassischen Champagner-Methode hergestellt. Die Gärung findet also in der Flasche statt, die Hefen werden beim "Degorgieren" in Handarbeit entfernt. Seine perfekte Eleganz gewinnt dieser Sekt während der langjährigen Reifung in den Tuffsteinkellern unter dem Hauptplatz von Civitella d'Agliano bei einer konstanten Temperatur von 12°C. Im Glas entfaltet er eine feine Perlage, einen typischen Duft nach frisch gebackenem Brot und schmeckt wunderbar weich, trocken und frisch. Ein Tropfen für besondere Anlässe und eine echte Konkurrenz für französischen Champagner!

Weingut Sergio Mottura

Das Weingut von Sergio Mottura befindet sich in Civitella d'Agliano, einer hübschen Ortschaft oberhalb des Tibertals, ca. 25 km südöstlich des umbrischen Orvieto gelegen. Für seinen Latour a Civitella, einen in französischern Eichenholzfässern ausgebauten Grechetto, ist Sergio Mottura mehrfach mit 3 Gläsern, der höchsten Auszeichnung in der italienischen Weinbibel Gambero Rosso, bedacht worden. Auch der klassisch ausgebaute Poggio della Costa hat diese Auszeichnung bereits eingeheimst und zeugt vom meisterhaften Umgang des Kellermeisters mit der Grechetto-Traube.

Bereits seit den 1990er Jahren folgt Sergio Mottura bei der Erzeugung seiner Trauben den Richtlinien des biologischen Landbaus. Im Weinbau ist das vor allem in nassen Frühjahrs- und Sommermonaten ein ziemliches Kunststück, da die Reben empflindlich für Pilzkrankheiten sind.

Die französischen Holzfässer, in denen Sergio Mottura seine edelsten Weine ausbaut, lagern in einem 20 m in die Tiefe reichenden Tuffsteinkeller im bzw. unter dem alten Ortskern von Civitella d'Agliano. Dort betreibt er auch das Hotel "La Tana dell'Istrice", das wir für einen Urlaub in der Region nur wärmstens empfehlen können. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Sergio Mottura, die auch auf Englisch verfügbar ist.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.